Silvester in London: Feuerwerk wieder mit Ticket

10. Oktober 2015

London

Eintrittskarte für das Silvester-Feuerwerk in London.

Ticket für das Silvester-Feuerwerk in London aus dem Jahr 2014. (Handyfoto: Sören Peters)

Auch wenn es noch soooo weit weg erscheint: In London laufen die Vorbereitungen für die Weihnachts- und Silvestersaison auf Hochtouren. Die wichtigste Info für deutsche Besucher: Wie schon im vergangenen Jahr ist das Silvester-Feuerwerk am London Eye wieder „ticketed“. Das heißt – Ihr könnt es Euch denken: In die Zuschauerbereiche am Themse-Ufer gelangt man nur mit einer Eintrittskarte.

Die Tickets kosten erneut zehn Pfund (ca. 14 Euro) und sind bereits im freien Verkauf erhältlich. Die Karten gibt es offiziell nur auf der Seite der Stadtverwaltung, bzw. bei deren Ticketpartner. Maximal vier Karten kann man bestellen. Am Ticket verdient die Stadtverwaltung nach eigenen Angaben nichts. Die Maßnahme wurde im vergangenen Jahr damit begründet, die Kosten für Feuerwerk, Reinigung und Security zu decken. Was übrig bleibt, kommt in diesem Jahr dem Kinderhilfswerk Unicef zugute – hier die offizielle Seite dazu.

Mehr über London

Sören Peters

Advertisements
, , ,

Über Sören Peters

Jahrgang 1984. Ruhrgebietler, Köln-Immi. Hauptberuflich Redakteur, nebenbei Reiseleiter in London. Verliebt in Thailand und Südostasien. Verheiratet mit einer Portugiesin. Stolzer Papa. Gerne unterwegs, gerne zuhause.

Zeige alle Beiträge von Sören Peters

PAUSE!

Liebe Leser, liev Fründe, seit einigen Wochen hat sich ja hier nichts mehr getan auf der Seite. Mit guten Gründen. Wir sind aus der Stadt in unser Eigenheim gezogen. Statt Artikel zu schreiben stand erstmal das Verlegen von Laminat und das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln im Vordergrund. Und es gibt auch weiterhin viel zu tun in meinem neuen Lebensabschnitt. Nicht nur privat, sondern auch beruflich bin ich stärker eingebunden als noch vor ein paar Monaten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Blog erst einmal auf Eis zu legen und mich nur noch um flickr und Instagram zu kümmern. Ich verzichte bewusst auf die Formulierung, dass ich "schweren Herzens" in die Blogpause wechsel, da ich nichts, was ich zugunsten meiner Familie entscheide, schweren, sondern leichten Herzens tue. Und wo eine Pausetaste ist, gibt's bestimmt auch irgendwo einen Resetknopf. Bleibt mir gewogen.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: