London 2015: Das wird gut, das wird schlecht

29. Januar 2015

London

Rund um den Big Ben entstehen neue Fahrradwege, zudem gibt es auf einige Tube-Linien an den Wochenenden einen Nachtbetrieb. (Foto: Sören Peters)

Rund um den Big Ben entstehen neue Fahrradwege, zudem gibt es auf einige Tube-Linien an den Wochenenden einen Nachtbetrieb. (Foto: Sören Peters)

Wenn es in London eine Konstante gibt, dann ist das der stetige Wandel. Auch das Jahr 2015 bringt zahlreiche Veränderungen mit sich. Die Wolkenkratzer wachsen unaufhaltsam in die Höhe, die Skyline wird schon in wenigen Monaten nicht mehr so aussehen wie heute. Die Stadt wächst jede Woche um etwa 1.000 neue Einwohner, der „Buzz“ der Stadt ist förmlich zu spüren. Doch die Dinge ändern sich nicht nur zum Positiven. Drei gute und drei schlechte Nachrichten.

Drei Dinge, die mich freuen
1. Im Wolkenkratzer 20 Fenchurch Street („Walkie Talkie“) hat Anfang Januar der Skygarden eröffnet. Über den Dächern der City of London kann man an verschiedenen Bars Drinks schlürfen und dabei den Ausblick genießen. Die Getränke sind zwar ein wenig teurer, dafür aber ist der Eintritt frei. Vorher unbedingt anmelden! Weitere Infos: skygarden.london

2. London geht einen weiteren Schritt in Richtung einer grünen Stadt. In diesem Jahr sollen wie berichtet weitere „Cycle Superhighways“ gebaut werden, unter anderem am Parliament Square (direkt am Big Ben), am Embankment, also direkt am Nordufer der Themse, und rund um die Vauxhall Bridge, etwas weiter im Westen. Für diesen Jahr heißt das erst einmal: Stau, Stau, Stau. Doch da ich ein großer Fan der Boris Bikes bin und gerne durch London radel, ist das langfristig gesehen eine sinnvolle Sache. Bericht des Evening Standard

3. Ab dem 12. September startet die schrittweise Einführung der Night Tube. An den Wochenenden – also in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag – verkehren Züge der Piccadilly, Victoria, Central, Jubilee und Northern Lines rund um die Uhr. Fader Beigeschmack: Transport for London (TfL) scheint für diesen Service draufzuzahlen. Laut einem BBC-Bericht ist die Night Tube erst ab 2033 kostendeckend unterwegs.

Das London Eye wird nun von Coca-Cola betrieben und leuchtet nachts rot. (Foto: Sören Peters)

Das London Eye wird nun von Coca-Cola betrieben und leuchtet nachts rot. (Foto: Sören Peters)

Drei Dinge, die mich stören (werden)
1. Dippy soll in Rente gehen. Dippy wer??? 109 Jahre lang begrüßte ein Dinosaurier die Besucher im der Eingangshalle des Natural History Museum. Der Diplodocus carnegii ist Identifikationsfigur für Generationen von Londoner Schülern – nun soll im Zuge einer Neugestaltung des Eingangsbereichs ein Walskelett von der Decke hängen. Die Zeitung Metro hat gar eine Online-Petition ins Leben gerufen.

2. Das London Eye hat (mal wieder) einen neuen Sponsor: Coca-Cola ist nach British Airways und EDF Energy der neue Betreiber des „Wheel of Fortune“ – und damit zum ersten Mal kein britisches Unternehmen. Statt in blau oder grün leuchtet das Riesenrad abends nun in rot. „Always the wheel thing“ titelte dazu Time Out London in Anlehnung an einen alten Slogan des Brause-Giganten aus Atlanta.

3. Der Klassiker: Pünktlich zum 2. Januar hat TfL mal wieder die Preise erhöht. Ein Tagesticket in den Zonen 1-4 bzw. 1-6 kostet nun statt zwölf Pfund (sic!). Im vergangenen Jahr war die One Day Travelcard (off-peak) noch für 8.90 GBP zu haben. Kinder bis einschließlich 15 Jahren zahlen sechs Pfund, vorher waren es noch 3.60 GBP. Auch die Preise für Fahrten mit der Oyster Card wurden „angepasst“, wie es so schön heißt. Die Price Cap liegt nun bei 9.20 GBP in den Zonen 1-4. Mehr dazu auf der TfL-Homepage

Dennoch bleibt London die aufregendste Stadt der Welt und ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Touren. Mehr über London

Was gefällt Euch an London besonders gut und was stört Euch? Schreibt es in die Kommentare!

Sören Peters

Advertisements
, , , , , , , , , , , , , ,

Über Sören Peters

Jahrgang 1984. Ruhrgebietler, Köln-Immi. Hauptberuflich Redakteur, nebenbei Reiseleiter in London. Verliebt in Thailand und Südostasien. Verheiratet mit einer Portugiesin. Stolzer Papa. Gerne unterwegs, gerne zuhause.

Zeige alle Beiträge von Sören Peters

PAUSE!

Liebe Leser, liev Fründe, seit einigen Wochen hat sich ja hier nichts mehr getan auf der Seite. Mit guten Gründen. Wir sind aus der Stadt in unser Eigenheim gezogen. Statt Artikel zu schreiben stand erstmal das Verlegen von Laminat und das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln im Vordergrund. Und es gibt auch weiterhin viel zu tun in meinem neuen Lebensabschnitt. Nicht nur privat, sondern auch beruflich bin ich stärker eingebunden als noch vor ein paar Monaten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Blog erst einmal auf Eis zu legen und mich nur noch um flickr und Instagram zu kümmern. Ich verzichte bewusst auf die Formulierung, dass ich "schweren Herzens" in die Blogpause wechsel, da ich nichts, was ich zugunsten meiner Familie entscheide, schweren, sondern leichten Herzens tue. Und wo eine Pausetaste ist, gibt's bestimmt auch irgendwo einen Resetknopf. Bleibt mir gewogen.

6 Kommentare - “London 2015: Das wird gut, das wird schlecht”

  1. Tobias S Sagt:

    Cool! – Danke für die Infos.
    Mit etwas Glück schaffe ich es *endlich* diesen Sommer wieder mal an die Themse. Wird echt Zeit.

    Antwort

  2. Melanie Sagt:

    Ich finde, dass London soo eine schöne Stadt ist. Ich versuche jedes Jahr einmal dort hinzufliegen. Das mit dem Dinosaurier finde ich schade, er war immer sehr eindrucksvoll und das „Maskottchen“ des Museums. Und schon wieder wurden die Preise der Tickets erhöht, leider ist das Leben in London sehr teuer, aber die DB erhöht die Preise ja auch ständig..
    Grüße aus dem Passeiertal :-)

    Antwort

    • soerenpeters84 Sagt:

      Inzwischen gab es eine Online-Petition zum Erhalt von „Dippy“, initiiert von der Zeitung Metro. Sogar Ben und Jerry’s oder Right Said Fred haben sich angeschlossen. Warten wir mal ab, was passiert :-D

      Antwort

  3. Johanne Sagt:

    Aber der Sky Garden hat es wohl ziemlich in sich.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: