Road-Trip durch Nord-Portugal, Teil 9: Folgosinho

15. Oktober 2014

Portugal

Blick über Folgosinho und die Serra da Estrela. (Foto: Sören Peters)

Blick über Folgosinho und die Serra da Estrela. (Foto: Sören Peters)

Dass es in Portugal immer gut was auf die Gabel gibt, war mir ja klar. Aber was wir in Folgosinho erlebt haben, toppt das bisher erlebte noch einmal um Längen! Wir waren mit dem portugiesischen Teil der Familie zum Sonntagausflug ins Restaurant „O Albertino“ gefahren. Für zwölf Euro (ja, 12 Euro!!!) bekommt man als Vorspeise Morcelas und Farinheiras, fünf Hauptgänge (darunter Zicklein, Wildschwein und Rind) und noch einmal eine Auswahl an Nachtischen. Die erste Karaffe Tischwein und ein Espresso für danach sind im Preis enthalten. Kurz gesagt: Wir haben uns danach alle aus dem Laden rausgekugelt!

Restaurant "O Albertino". (Foto: Sören Peters)

Restaurant „O Albertino“. (Foto: Sören Peters)

Immerhin bietet sich der sonst recht ruhige Ort für einen kleinen Verdauungsspaziergang. Über den Häusern thront eine kleine Burg, bzw. eher ein Ausguck, der sich leicht zu Fuß erreichen lässt. Von hier genießt man einen tollen Überblick über die Serra da Estrela. Etwas weiter unten im Dorf gibt es eine kleine Kirche.

Gasse im Ortskern. (Foto: Sören Peters)

Gasse im Ortskern. (Foto: Sören Peters)

Besucht haben wir Folgosinho im August, also zu der Zeit, in der die französischen Kennzeichen auf Portugals Straßen überproportional vertreten sind. Außerhalb der Ferienzeit dürfte es auch sowohl im Dorf als auch im Restaurant ein wenig entspannter zugehen.

Sören Peters

Aussichtspunkt über dem Dorf. (Foto: Sören Peters)

Aussichtspunkt über dem Dorf. (Foto: Sören Peters)

Brunnen in der Dorfmitte. (Foto: Sören Peters)

Brunnen in der Dorfmitte. (Foto: Sören Peters)

Nicht nur Barcelos hat einen Hahn. (Foto: Sören Peters)

Nicht nur Barcelos hat einen Hahn. (Foto: Sören Peters)

Hat ein bisschen was von "Alice im Wunderland". (Foto: Sören Peters)

Hat ein bisschen was von „Alice im Wunderland“. (Foto: Sören Peters)

Advertisements
, , , , , , , , , ,

Über Sören Peters

Jahrgang 1984. Ruhrgebietler, Köln-Immi. Hauptberuflich Redakteur, nebenbei Reiseleiter in London. Verliebt in Thailand und Südostasien. Verheiratet mit einer Portugiesin. Stolzer Papa. Gerne unterwegs, gerne zuhause.

Zeige alle Beiträge von Sören Peters

PAUSE!

Liebe Leser, liev Fründe, seit einigen Wochen hat sich ja hier nichts mehr getan auf der Seite. Mit guten Gründen. Wir sind aus der Stadt in unser Eigenheim gezogen. Statt Artikel zu schreiben stand erstmal das Verlegen von Laminat und das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln im Vordergrund. Und es gibt auch weiterhin viel zu tun in meinem neuen Lebensabschnitt. Nicht nur privat, sondern auch beruflich bin ich stärker eingebunden als noch vor ein paar Monaten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Blog erst einmal auf Eis zu legen und mich nur noch um flickr und Instagram zu kümmern. Ich verzichte bewusst auf die Formulierung, dass ich "schweren Herzens" in die Blogpause wechsel, da ich nichts, was ich zugunsten meiner Familie entscheide, schweren, sondern leichten Herzens tue. Und wo eine Pausetaste ist, gibt's bestimmt auch irgendwo einen Resetknopf. Bleibt mir gewogen.

2 Kommentare - “Road-Trip durch Nord-Portugal, Teil 9: Folgosinho”

  1. The Hagenz Sagt:

    Sehr schön – Der Link zum Restaurant funktioniert leider nicht … kann ich mir aber auch so merken :)

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: