Lissabon feiert seinen Schutzpatron

12. Juni 2014

Lissabon

Straßen-Restaurant im Bairro Alto. (Foto: Sören Peters)

Bei der „arraia“ kommt (nicht nur) die Nachbarschaft zum Essen auf der Straße zusammen. (Foto: Sören Peters)

Legt schonmal ein paar Sardinen auf den Grill, in Lissabon gibt es was zu feiern. An diesem Wochenende stehen in der portugiesischen Hauptstadt die Feierlichkeiten zu Ehren ihres Schutzpatrons, dem Heiligen Antonius, statt. Auch für mich geht es morgen früh mit dem Germanwings-Flieger von Köln aus nach Lissabon. An dieser Stelle schonmal ein herzliches Dankeschön für die Einladung an Turismo de Lisboa und Visit Portugal.

Los geht es bereits heute Abend (Donnerstag) mit einem Umzug über die Avenida da Liberdade, doch am ganzen Wochenende stehen Straßenfeste und Events auf dem Programm. Geplant ist auf jeden Fall ein Besuch der Prozession am Freitagnachmittag – 17 Uhr geht’s los, bevor es in den Abendstunden mit den „arraiais“ weitergeht. Bei einem arraial, so der Singular, kommen (nicht nur) die Nachbarn zum Essen und Trinken auf der Straße zusammen. Nicht fehlen darf natürlich die gegrillte Sardine und ein gutes Glas Wein oder Bier. Ihr könnt dabei sein! Während meines Besuchs werde ich regelmäßig Bilder über meinen Twitter-Account posten.

A propos Sardinen: Die Stadtverwaltung hat auch in diesem Jahr wieder einen Design-Wettbewerb für stilisierte Fische ausgeschrieben. Die Gewinner zieren die Werbeplakate für die Veranstaltung. Eine Übersicht gibt es hier.

(Veranstaltungen // Homepage)

Sören Peters

Advertisements
, , , , , , , ,

Über Sören Peters

Jahrgang 1984. Ruhrgebietler, Köln-Immi. Hauptberuflich Redakteur, nebenbei Reiseleiter in London. Verliebt in Thailand und Südostasien. Verheiratet mit einer Portugiesin. Stolzer Papa. Gerne unterwegs, gerne zuhause.

Zeige alle Beiträge von Sören Peters

PAUSE!

Liebe Leser, liev Fründe, seit einigen Wochen hat sich ja hier nichts mehr getan auf der Seite. Mit guten Gründen. Wir sind aus der Stadt in unser Eigenheim gezogen. Statt Artikel zu schreiben stand erstmal das Verlegen von Laminat und das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln im Vordergrund. Und es gibt auch weiterhin viel zu tun in meinem neuen Lebensabschnitt. Nicht nur privat, sondern auch beruflich bin ich stärker eingebunden als noch vor ein paar Monaten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Blog erst einmal auf Eis zu legen und mich nur noch um flickr und Instagram zu kümmern. Ich verzichte bewusst auf die Formulierung, dass ich "schweren Herzens" in die Blogpause wechsel, da ich nichts, was ich zugunsten meiner Familie entscheide, schweren, sondern leichten Herzens tue. Und wo eine Pausetaste ist, gibt's bestimmt auch irgendwo einen Resetknopf. Bleibt mir gewogen.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: