Portugal in London: Ein Besuch in Stockwell

2. Juni 2014

Lissabon, London

Männer sitzen an der Bar, im TV läuft Fußball. Die Einrichtung, die Atmosphäre, die Sprache - alles versetzt einen nach Lissabon. (Foto: Sören Peters)

Männer sitzen an der Bar, im TV läuft Fußball. Die Einrichtung, die Atmosphäre, die Sprache – alles versetzt einen nach Lissabon. (Foto: Sören Peters)

Wer nach London reist, kann innerhalb der Stadt eine ganze Weltreise unternehmen. Etwa zum prächtigen Hindu-Tempel in Neasden, zur Bangladeshi Community in Bethnal Green oder zu den karibischen Restaurants in Brixton. Nicht ganz so exotisch, aber kulinarisch definitiv lohnenswert ist ein Abstecher Little Portugal. Bei meiner London-Tour am vergangenen Wochenende habe ich es endlich geschafft, dem Viertel einen Besuch abzustatten.

Das schwarze Taxi beweist: Wir sind wirklich in London. (Foto: Sören Peters)

Das schwarze Taxi beweist: Wir sind wirklich in London. (Foto: Sören Peters)

Zu erreichen ist Little Portugal am besten mit der Victoria Line bis Stockwell, von dort geht es zu Fuß die South Lambeth Road hinauf Richtung Norden (rund zehn Minuten). Dort tummeln sich einige portugiesische Cafés, Bars, Bäckereien, Supermärkte und Restaurants. Bereits im Vorfeld hatte ich mir zum Essen das Grelha D’Ouro ausgesucht – eine gute Wahl, besonders das Preis-Leistungs-Verhältnis war für Londoner Verhältnisse der Knaller. Vorsuppe (caldo verde) und Oliven, reichlich gegrilltes Hähnchen inklusive Pommes, Reis und einer große Schüssel Salat, zwei kleines Sagres (Bier) und ein Espresso für sage und schreibe 17,50 GBP! Die Portion zu schaffen war schlicht unmöglich.

Bar estrela an der South Lambeth Road. (Foto: Sören Peters)

Portugal-Feeling in der Bar Estrela an der South Lambeth Road. (Foto: Sören Peters)

Den Abstecher nach Südeuropa ließ ich dann ein paar Meter weiter in der Bar Estrela ausklingen. Da an dem Abend Portugal gegen Griechenland seinen letzten WM-Test bestritt, fühlte man sich in der kleinen, überfüllten Kneipe gleich nach Lissabon versetzt. Draußen stehen stilecht Stühle und Tische mit dem Delta-Logo (Kaffeemarke, in Portugal allgegenwärtig).  Auch die Fleischbrötchen („bifanas„), die die Kellner andauernd durch die Gegend trugen, sahen verlockend aus, doch die passten beim besten Willen nicht mehr rein!

Straßenszene an der South Lambeth Road. (Foto: Sören Peters)

Straßenszene an der South Lambeth Road. (Foto: Sören Peters)

Nach einem gemütlichen Pint, bzw. einer „caneca“ Super Bock ging es dann mit dem Boris Bike zurück ins Zentrum. Die Strecke bis zum London Eye / Waterloo Station ist mit dem Leihfahrrad in rund 15 Minuten zu schaffen. Und die verpassten bifanas sind ein Grund, dort noch einmal vorbeizuschauen.

Mehr über London / Mehr über Lissabon / Visit London

Sören Peters

Advertisements
, , , , , , , , , ,

Über Sören Peters

Jahrgang 1984. Ruhrgebietler, Köln-Immi. Hauptberuflich Redakteur, nebenbei Reiseleiter in London. Verliebt in Thailand und Südostasien. Verheiratet mit einer Portugiesin. Stolzer Papa. Gerne unterwegs, gerne zuhause.

Zeige alle Beiträge von Sören Peters

PAUSE!

Liebe Leser, liev Fründe, seit einigen Wochen hat sich ja hier nichts mehr getan auf der Seite. Mit guten Gründen. Wir sind aus der Stadt in unser Eigenheim gezogen. Statt Artikel zu schreiben stand erstmal das Verlegen von Laminat und das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln im Vordergrund. Und es gibt auch weiterhin viel zu tun in meinem neuen Lebensabschnitt. Nicht nur privat, sondern auch beruflich bin ich stärker eingebunden als noch vor ein paar Monaten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Blog erst einmal auf Eis zu legen und mich nur noch um flickr und Instagram zu kümmern. Ich verzichte bewusst auf die Formulierung, dass ich "schweren Herzens" in die Blogpause wechsel, da ich nichts, was ich zugunsten meiner Familie entscheide, schweren, sondern leichten Herzens tue. Und wo eine Pausetaste ist, gibt's bestimmt auch irgendwo einen Resetknopf. Bleibt mir gewogen.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: