Darf man Donald böse sein? Ein Tag im Disneyland Paris

28. November 2013

Woanders

Mädchentraum: Das Disneyschloss. (Foto: Sören Peters)

Mädchentraum: Das Schloss im Disneyland Paris. (Foto: Sören Peters)

Zu keiner anderen Jahreszeit kommen einem so schöne Kindheitserinnerungen in den Sinn wie in der Advents- und Weihnachtszeit. Sorgenfreie Welt, Tannenduft und Spritzgebäck, jawoll! Teil meiner Erinnerungen sind  auch Disney-Cartoons: Ich mag den cholerischen Donald, den smarten Mickey und die gewitzten A- und B-Hörnchen. Disney muss man einfach lieben. Wer aber glaubt, sich beim Betreten von Disneyland in eine Zeitmaschine zu setzen und sich zurück zu katapultieren in die heile Kindheitswelt, wird leider enttäuscht.

Die "Hauptstraße" von Disneyland. Links und rechts steht Shopping im Mittelpunkt. (Foto: sören Peters)

Die „Hauptstraße“ von Disneyland. Links und rechts steht Shopping im Mittelpunkt. (Foto: Sören Peters)

Lange hab ich überlegt, ob man Disney überhaupt böse sein kann oder böse sein darf, habe mit mir gehadert und innerlich gestritten. Das Ergebnis: Ja, man darf. Und man muss. Denn was vor den Toren von Paris aus der platten Landschaft gestampft wurde, ist eine reine Gelddruckmaschine, ein Einkaufszentrum mit Achterbahnen, eine überteuerte Fressmeile. Warum der Park selbst bei eisigen Temperaturen im November so überlaufen ist, erschließt sich mir nicht. Und warum muss man extra nach Paris fahren, um seine Taschen in einem Freizeitpark zu leeren, der sich von anderen kaum unterscheidet?

Mein persönliches Highlight: Auf der Achterbahn "Space Mountain" wird man durch eine Weltraum-Landschaft geschossen. (Foto: Sören Peters)

Mein persönliches Highlight: Auf der Achterbahn „Space Mountain“ wird man durch eine Weltraum-Landschaft geschossen. (Foto: Sören Peters)

Eine Antwort kann ich auf diese Fragen leider nicht liefern. Möchte ich auch gar nicht. Wer eine Stunde lang Schlange stehen möchte für ein Meet-and-Greet mit Mickey oder wer zumindest seine Kinder damit glücklich macht, soll dies tun. In der Hoffnung, dass die Kleinen in der Zukunft dieselben schönen Kindheitserinnerungen in sich tragen.

Praktisches Der Komplex ist unterteilt in Disneyland und Walt-Disney-Studios. Karten gibt es ab 46 Euro auf der Homepage. Hinkommen: Anreise ab Paris mit der RER-Linie A Richtung Marne-la-Vallée – Chessy (7 Euro) RER-Info

Sören Peters

Zum Komplex gehören auch die Disney-Studios. Dieser Teil des Geländes beheimatet eine Show, weitere Fahrgeschäfte, Shops und Restaurants. (Foto: Sören Peters)

Zum Komplex gehören auch die Walt-Disney-Studios. Dieser Teil des Geländes beheimatet eine Show, weitere Fahrgeschäfte, noch mehr Shops und Restaurants. (Foto: Sören Peters)

Zugang zu Disneyland. (Foto: Sören Peters)

Zugang zu Disneyland. (Foto: Sören Peters)

Zentraler Tummelplatz, vom Schloss aus gesehen. (Foto: Sören Peters)

Zentraler Tummelplatz, vom Schloss aus gesehen. (Foto: Sören Peters)

Advertisements
, , , , , , , , , , , , ,

Über Sören Peters

Jahrgang 1984. Ruhrgebietler, Köln-Immi. Hauptberuflich Redakteur, nebenbei Reiseleiter in London. Verliebt in Thailand und Südostasien. Verheiratet mit einer Portugiesin. Stolzer Papa. Gerne unterwegs, gerne zuhause.

Zeige alle Beiträge von Sören Peters

PAUSE!

Liebe Leser, liev Fründe, seit einigen Wochen hat sich ja hier nichts mehr getan auf der Seite. Mit guten Gründen. Wir sind aus der Stadt in unser Eigenheim gezogen. Statt Artikel zu schreiben stand erstmal das Verlegen von Laminat und das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln im Vordergrund. Und es gibt auch weiterhin viel zu tun in meinem neuen Lebensabschnitt. Nicht nur privat, sondern auch beruflich bin ich stärker eingebunden als noch vor ein paar Monaten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Blog erst einmal auf Eis zu legen und mich nur noch um flickr und Instagram zu kümmern. Ich verzichte bewusst auf die Formulierung, dass ich "schweren Herzens" in die Blogpause wechsel, da ich nichts, was ich zugunsten meiner Familie entscheide, schweren, sondern leichten Herzens tue. Und wo eine Pausetaste ist, gibt's bestimmt auch irgendwo einen Resetknopf. Bleibt mir gewogen.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: