World Street Food Congress in Singapur

5. Juni 2013

Asien, Singapur

Höhepunkt in Lamai ist jedoch der Nachtmarkt, der jeden Sonntag nach Einbruch der Dunkelheit stattfindet. Hier gibt es neben dem Standard-Souvenir-Programm coole T-Shirts thailändischer Designer (www.boytshirt.com) und auf der Fressmeile gutes und günstiges Streetfood. (Foto: spe)

Essensstand auf dem Nachtmarkt in Lamai (Ko Samui). Die thailändische Straßenküche ist leicht, vielfältig und günstig. Vor einem blubbernden Magen muss man – auch in anderen asiatischen Ländern – in der Regel keine Angst haben, solange man darauf achtet, dass Gemüse geschält und das Fleisch gut gegart ist. (Foto: spe)

Von der Bratwurst im Brötchen bis zur dampfenden Schale Pho bo – wer auf Reisen authentische Küche erleben will, ist mit einfachen Gerichten auf der Straße gut bedient. Für Köche und Tourismusfachleute also Grund genug, sich beim ersten World Street Food Congress über Straßen- und Alltagsküche auszutauschen, darunter Koryphäen wie Anthony Bourdain, der des Essens wegen die ganze Welt bereist hat (Youtube-Video von seinem Besuch in Thailand). Der zehntägige Kongress findet derzeit in Singapur statt. Wo auch sonst, wenn nicht in dem Schmelztiegel, der sich dank chinesischer, malaysischer und indischer Einflüsse so sehr über das Essen definiert.

Mehr als 40 Straßenköche aus aller Welt zeigen ihr Können, unter anderem aus Thailand, Vietnam, Indien, den USA, Mexiko oder Dänemark – vom indischen Knoblauch-Hähnchen bis zum amerikanischen Krabbenburger ist alles dabei, dennoch liegt der Schwerpunkt verständlicherweise auf asiatischen Speisen (Teilnehmerliste und Gerichte als pdf). Noch bis zum kommenden Sonntag, 9. Juni, gibt es neben zahlreichen Möglichkeiten zum Probieren auch Darbietungen von Straßenkünstlern, Open-Air-Kino und kulinarische Touren durch die Löwenstadt.

Singapur // Bangkok // Saigon

Webseite des World Street Food Congress

Sören Peters

Advertisements
, , , , , , , , , , , , , , ,

Über Sören Peters

Jahrgang 1984. Ruhrgebietler, Köln-Immi. Hauptberuflich Redakteur, nebenbei Reiseleiter in London. Verliebt in Thailand und Südostasien. Verheiratet mit einer Portugiesin. Stolzer Papa. Gerne unterwegs, gerne zuhause.

Zeige alle Beiträge von Sören Peters

PAUSE!

Liebe Leser, liev Fründe, seit einigen Wochen hat sich ja hier nichts mehr getan auf der Seite. Mit guten Gründen. Wir sind aus der Stadt in unser Eigenheim gezogen. Statt Artikel zu schreiben stand erstmal das Verlegen von Laminat und das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln im Vordergrund. Und es gibt auch weiterhin viel zu tun in meinem neuen Lebensabschnitt. Nicht nur privat, sondern auch beruflich bin ich stärker eingebunden als noch vor ein paar Monaten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Blog erst einmal auf Eis zu legen und mich nur noch um flickr und Instagram zu kümmern. Ich verzichte bewusst auf die Formulierung, dass ich "schweren Herzens" in die Blogpause wechsel, da ich nichts, was ich zugunsten meiner Familie entscheide, schweren, sondern leichten Herzens tue. Und wo eine Pausetaste ist, gibt's bestimmt auch irgendwo einen Resetknopf. Bleibt mir gewogen.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: