150 Jahre Tube: Sondermünze zum U-Bahn-Jubiläum

6. Februar 2013

London

Symbolfoto: Die Tube gehört zu London wie der Big Ben. Anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Tube hat The Royal Mint eine Zwei-Pfund-Münze mit Sonderprägung herausgebracht. (Foto: spe)

Symbolfoto: Die Tube gehört zu London wie der Big Ben. Anlässlich des 150-jährigen Bestehens der U-Bahn hat The Royal Mint Münzen mit Sonderprägung herausgebracht. (Foto: spe)

Wer derzeit mit der U-Bahn durch London fährt und am Schalter Wechselgeld bekommt, sollte sich die Münzen unbedingt genauer anschauen. Anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Tube hat The Royal Mint, die Münzprägeanstalt des Vereinigten Königreichs, eine limitierte Sonder-Edition von Zwei-Pfund-Münzen herausgegeben.

Zwei verschiedene Motive wurden für diesen Anlass designt: Edward Barber und Jay Osgerby, die auch schon der olympischen Fackel ihr Aussehen gegeben hatten, kreierten ein Motiv, das einen U-Bahn-Zug bei der Ausfahrt aus einem Tunnel zeigt. Das andere Motiv zeigt das typische Underground-Logo (Fotos).

Wer die Zwei-Pfund-Stücke unbedingt haben möchte, muss nicht sofort mit dem nächsten Billigflieger nach London jetten. Im Laufe des Jahres werden weitere Münzen in Umlauf gebracht. Sammler können diese auch bei der Royal Mint online bestellen.

Wo wir schon beim Thema Tube sind: Mitte Januar fand der „No Trousers on The Tube Day“ statt. Fotos hat das TimeOut-Magazine in seinem Blog zusammengestellt. Dass man im alltäglichen Wahnsinn Nerven aus Stahl braucht, beschreibt Die Welt vorzüglich.

Sören Peters

Advertisements
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Über Sören Peters

Jahrgang 1984. Ruhrgebietler, Köln-Immi. Hauptberuflich Redakteur, nebenbei Reiseleiter in London. Verliebt in Thailand und Südostasien. Verheiratet mit einer Portugiesin. Stolzer Papa. Gerne unterwegs, gerne zuhause.

Zeige alle Beiträge von Sören Peters

PAUSE!

Liebe Leser, liev Fründe, seit einigen Wochen hat sich ja hier nichts mehr getan auf der Seite. Mit guten Gründen. Wir sind aus der Stadt in unser Eigenheim gezogen. Statt Artikel zu schreiben stand erstmal das Verlegen von Laminat und das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln im Vordergrund. Und es gibt auch weiterhin viel zu tun in meinem neuen Lebensabschnitt. Nicht nur privat, sondern auch beruflich bin ich stärker eingebunden als noch vor ein paar Monaten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Blog erst einmal auf Eis zu legen und mich nur noch um flickr und Instagram zu kümmern. Ich verzichte bewusst auf die Formulierung, dass ich "schweren Herzens" in die Blogpause wechsel, da ich nichts, was ich zugunsten meiner Familie entscheide, schweren, sondern leichten Herzens tue. Und wo eine Pausetaste ist, gibt's bestimmt auch irgendwo einen Resetknopf. Bleibt mir gewogen.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: