Getestet: The Sinh Tourist

21. Dezember 2012

Asien, Vietnam

Büro und Busabfahrt von The Sinh Tourist an der De-Tham-Street in Ho-Chi-Minh-Stadt. (Foto: spe)

Büro und Busabfahrt von The Sinh Tourist an der De-Tham-Street in Ho-Chi-Minh-Stadt. (Foto: spe)

Vietnam Wer von Hanoi oder Ho-Chi-Minh-Stadt weiterreisen möchte, hat die Qual der Wahl: Eine unüberschaubare Zahl an Reisebüros und Agenturen bieten Ausflüge und Buspassagen an. Bei unserem Besuch in HCMS haben wir uns für den günstigen Anbieter The Sinh Tourist, ehemals Sinh Café, entschieden. Es ging ins Mekongdelta und nach Mui Ne.

Für den Veranstalter sprachen das recht breit gefächerte Angebot und die überwiegend positive Resonanz in den Bewertungsportalen. Wenn sich eine Agentur seit rund 20 Jahren bewährt, kann das sooo schlecht nicht sein. Weiterer Punkt: Die Busse fahren vor dem Büro in der De-Tham-Street ab, zentral gelegen im Backpackerviertel Pham Ngu Lao. Andere Anbieter verkehren ab dem Busbahnhof Cholon, etwas außerhalb des Zentrums gelegen.

Die Abwicklung war unkompliziert. Unsere Tickets hatten wir vor der Reise über das Internet gebucht. Diese müssen vor Fahrtantritt in Bordkarten umgetauscht werden. Eine halbe Stunde vor Abfahrt haben sich die Reisenden im Büro zu melden. Die Busse kamen pünktlich und waren für asiatische Verhältnisse recht modern. Beim Ausflug ins Mekongdelta hat alles reibungslos funktioniert. Auch beim Rücktransfer von Mui Ne nach HCMS war auf die Agentur Verlass. Im lokalen Sinh-Tourist-Büro hatten wir zwei Tage vor der Abreise vereinbart, vom Resort abgeholt zu werden. Auch das funktionierte reibungslos.

Fazit: Gute Leistung muss nicht teuer sein. Weitere Infos und das Angebot unter www.thesinhtourist.vn.

Sören Peters

Anm. d. Red.: Dieser Artikel ist in redaktioneller Unabhängigkeit entstanden. Die Reisen wurden selbst bezahlt.

Advertisements
, , , , , , , , , , , , ,

Über Sören Peters

Jahrgang 1984. Ruhrgebietler, Köln-Immi. Hauptberuflich Redakteur, nebenbei Reiseleiter in London. Verliebt in Thailand und Südostasien. Verheiratet mit einer Portugiesin. Stolzer Papa. Gerne unterwegs, gerne zuhause.

Zeige alle Beiträge von Sören Peters

PAUSE!

Liebe Leser, liev Fründe, seit einigen Wochen hat sich ja hier nichts mehr getan auf der Seite. Mit guten Gründen. Wir sind aus der Stadt in unser Eigenheim gezogen. Statt Artikel zu schreiben stand erstmal das Verlegen von Laminat und das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln im Vordergrund. Und es gibt auch weiterhin viel zu tun in meinem neuen Lebensabschnitt. Nicht nur privat, sondern auch beruflich bin ich stärker eingebunden als noch vor ein paar Monaten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Blog erst einmal auf Eis zu legen und mich nur noch um flickr und Instagram zu kümmern. Ich verzichte bewusst auf die Formulierung, dass ich "schweren Herzens" in die Blogpause wechsel, da ich nichts, was ich zugunsten meiner Familie entscheide, schweren, sondern leichten Herzens tue. Und wo eine Pausetaste ist, gibt's bestimmt auch irgendwo einen Resetknopf. Bleibt mir gewogen.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: